17cm Variante

Ernährung - Küche - Service (EKS) in der PTS

 

Junge Menschen stehen in der Polytechnischen Schule an der Nahtstelle zwischen Schulpflicht und Berufsausbildung.

Im Fachunterricht Ernährung - Küchenführung - Service ( EKS ) können die Schülerinnen und Schüler Kompetenzen für das einschlägige Berufsfeld Tourismus erwerben und entdecken.

Berufe im FACHBEREICH TOURISMUS:

  • Koch/Köchin
  • Restaurantfachmann/frau
  • Systemgastronomiefachmann/frau
  • Gastronomiefachmann/frau
  • Hotel- und Gastgewerbefachmann/frau
  • Reisebüroassistent/in
  • Bäcker und Konditor
  • Fleischer

Der neue Lehrplan wurde so gestaltet, dass zum einen neue berufsgrundbildende Schwerpunktsetzungen erfolgen und zum anderen die Unterrichtsarbeit an den Schulen auf die Interessen der Schülerinnen und Schüler und die regionalen Erfordernisse flexibel reagieren kann. Wesentliches Anliegen des Fachunterrichtes ist, die didaktischen Konzepte auf handlungsorientiertes Lernen und fächerübergreifende Zusammenhänge auszurichten, um die Schülerinnen und Schüler zum eigenständigen Lernen und zum Entwickeln von persönlichen Zukunftsperspektiven zu motivieren.

Die regionale Wirtschaft Tirols ist durch einen hohen Anteil an Klein- und Mittelbetrieben und durch einen bedeutenden Tourismussektor gekennzeichnet. Im Fachunterricht EKS werden traditionelle österreichische Gerichte, aber auch Speisen aus der internationalen Küche zubereitet Der Schwerpunkt liegt auf selbstständigem, hygienischem, rationellem und umweltschonendem Arbeiten. Ein besonderes Anliegen dieses Unterrichtsfaches ist es, den Schüler/innen Grundbegriffe des Servierens, Servierregeln, Servierarten, Getränkeservice und Möglichkeiten zur dekorativen Tischgestaltung zu vermitteln.

Der Schüler, die Schülerin soll in diesem Unterricht:

  • die Bedeutung der Ernährung zur Gesunderhaltung des Menschen und die Qualitätskriterien unter Einbeziehung ernährungswissenschaftlicher Grundlagen erkennen;
  • Gängige Speisen der regionalen und internationalen Küche unter Berücksichtigung ergonomischer, hygienischer, umweltschonender und wirtschaftlicher Erfordernisse herstellen können;
  • Nahrungsmittel des Küchenbedarfs verwalten können;
  • Grundwissen in den Bereichen Ernährung, Küchenführung und Service erfahren und umsetzen können.
Bildquelle: 
FI Ladstätter